Anzuchtanleitung Kräutersamen-Set

Basilikum Genovese

Basil

Anzucht

Im Haus kann mit der Anzucht von Basilikum im März begonnen werden. Der Samen ist ein Lichtkeimer. Streuen Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde und drücken Sie die Samen leicht an. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Abhängig von der Anzuchttemperatur erscheinen die ersten Sämlinge nach ein bis zwei Wochen. Im Haus vorgezogene Pflanzen können ab Mai, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist, mit dem gesamten Ballen ins Freiland umgesetzt werden, um Stress für die Pflanze zu vermeiden. Ab diesem Zeitpunkt kann auch direkt ins Beet gesät werden.

Standort

Basilikum bevorzugt warme, sonnige bis halbschattige Standorte auf einem nährstoffreichen Boden, der möglichst wasserdurchlässig ist.

Pflege

Halten Sie die Erde immer leicht feucht, aber nicht nass. Wässern Sie, sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Düngen Sie gar nicht oder nur leicht mit Kompost oder BIO-Kräuterdünger.

Im Winter

Säen Sie im Folgejahr neu aus.

Growing

Indoors, you can start growing basil in March. The seed is a light germinator. Scatter the seeds on moist coco substrate or organic herb soil and press the seeds lightly. Cover the propagator with cling film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Every two to three days you should remove the foil for 2 hours. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at 20 to 25° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. Depending on the growing temperature, the first seedlings will appear after one to two weeks. Plants that have been grown indoors can be transplanted outdoors with the entire root ball from May onwards, when no more night frost is expected, in order to avoid stressing the plant. From this time onwards, the plants can also be sown directly in the bed.

Location
Basil prefers a warm, sunny to semi-shady location in a nutrient-rich soil that is as water-permeable as possible.

Care
Always keep the soil slightly moist, but not wet. Water as soon as the top layer of soil has dried out. Do not fertilise at all or only lightly with compost or organic herb fertiliser.

In winter
Sow again the following year.

Dill

Anzucht

Sie können Dill ab März im Haus vorziehen. Da der Samen ein Lichtkeimer ist, streuen Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde und drücken die Samen nur leicht an. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei ungefähr 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. So sollten sich nach zwei bis drei Wochen die ersten Keimlinge zeigen. Die vorgezogenen Pflanzen können ab Mai ins Freiland umgesetzt werden. Eine Direktsaat ins Freie ist ab April möglich. Ziehen Sie dazu im Abstand von 25 Zentimetern feine Saatrillen, in die Sie die Samen streuen. Bedecken Sie die Samen nur ganz leicht mit Erde, damit sie nicht verweht werden. Vorgezogene Pflanzen können bei identischem Reihenabstand jeweils zehn Zentimeter voneinander entfernt gepflanzt werden.

Standort

Dill bevorzugt einen nährstoffreichen, durchlässigen Boden an einem sonnigen Standort, der im besten Fall etwas windgeschützt liegt.

Pflege

Halten Sie die Erde immer leicht feucht, aber nicht nass. Wässern Sie, sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Eine Düngung ist nicht notwendig.

Im Winter

Säen Sie im Folgejahr neu aus.

Growing

You can grow dill indoors from March onwards. As the seed is a light germinator, sprinkle the seeds on moist coco substrate or organic herb soil and press the seeds only lightly. Cover the propagator with cling film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Remove the foil for 2 hours every two to three days. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at about 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. The first seedlings should appear after two to three weeks. The pre-pulled plants can be transplanted outdoors from May onwards. Direct sowing outdoors is possible from April. To do this, make fine seed grooves at a distance of 25 centimetres and scatter the seeds in them. Cover the seeds only very lightly with soil so that they are not blown away. Pre-grown plants can be planted ten centimetres apart with identical row spacing.

Location
Dill prefers a nutrient-rich, well-drained soil in a sunny location, ideally somewhat sheltered from the wind.

Care
Always keep the soil slightly moist, but not wet. Water as soon as the top layer of soil has dried out. Fertilisation is not necessary.

In winter
Sow again the following year.

Koriander

Coriander

Anzucht

Im Haus kann Koriander ab Ende Februar vorgezogen werden. Streuen Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde und bedecken es mit einem weiteren Zentimeter des Substrats. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und bei 15 bis 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Nach zwei bis drei Wochen zeigen sich dann die ersten Keimlinge. Die vorgezogenen Pflanzen können ab Ende April in einem Reihenabstand von 25 Zentimetern ins Freie umgesetzt werden. Zwischen den einzelnen Pflanzen sollten Sie dabei einen Abstand von 15 Zentimetern einhalten. Alternativ können Sie Koriander ab April in einen Zentimeter tiefen Saatrillen direkt ins Beet säen.

Standort

Für Koriander eignet sich ein sonniger bis halbschattiger Standort, der windgeschützt ist. Der Boden sollte möglichst nährstoffreich und durchlässig sein.

Pflege

Halten Sie die Erde immer leicht feucht, aber nicht nass. Lockern Sie sie außerdem regelmäßig auf und befreien sie von Unkraut.

Im Winter

Säen Sie im Folgejahr neu aus.

Growing

Cilantro can be grown indoors from the end of February. Scatter the seeds on moist coco substrate or organic herb soil and cover with another centimetre of substrate. Cover the propagator with transparent film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Every two to three days you should remove the foil for 2 hours. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright spot at 15 to 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. After two to three weeks the first seedlings will appear. The pre-pulled plants can be transplanted outdoors from the end of April with a row spacing of 25 centimetres. Keep a distance of 15 centimetres between the individual plants. Alternatively, you can sow coriander directly in the bed in one centimetre deep seed furrows from April onwards.

Location
A sunny to semi-shady location that is protected from the wind is suitable for coriander. The soil should be as nutrient-rich and well-drained as possible.

Care
Always keep the soil slightly moist, but not wet. Loosen the soil regularly and remove weeds.

In winter
Sow again the following year.

Majoran

Majoram

Anzucht

Majoran kann am besten ab März im Haus vorgezogen werden. Der Samen ist ein Lichtkeimer, weshalb Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde streuen und dann nur leicht andrücken sollten. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei ungefähr 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. So keimen die Samen innerhalb von zwei bis drei Wochen. Die Pflanzen können dann ab Mitte Mai, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist, ins Freie umgesetzt werden. Dabei sollte zwischen ihnen jeweils auf einen Abstand von circa 25 Zentimetern geachtet werden. Alternativ kann Majoran auch ab Mai direkt ins Beet gesät werden.

Standort

Die Pflanze liebt Sonne, Wärme und idealerweise einen windgeschützten Platz auf nährstoffreichem, durchlässigem Boden.

Pflege

Majoran braucht nicht sonderlich viel Wasser. Achten Sie lediglich darauf, dass der Boden nicht komplett austrocknet. Düngen Sie gar nicht oder nur leicht mit Kompost oder BIO-Kräuterdünger. Lockern Sie außerdem den Boden hin und wieder auf und entfernen Sie etwaiges Unkraut.

Im Winter

Säen Sie im Folgejahr neu aus.

Growing

Marjoram is best grown indoors from March onwards. The seed is a light germinator, which is why you should sprinkle the seed on moist coco substrate or organic herb soil and then only press it down lightly. Cover the propagator with cling film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Every two to three days you should remove the foil for 2 hours. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at about 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. This way the seeds will germinate within two to three weeks. The plants can then be moved outdoors from mid-May, when no more night frost is expected. Make sure that there is a distance of about 25 centimetres between each plant. Alternatively, marjoram can be sown directly in the bed from May onwards.

Location
The plant loves sun, warmth and ideally a sheltered spot in nutrient-rich, well-drained soil.

Care
Marjoram does not need a lot of water. Just make sure that the soil does not dry out completely. Do not fertilise at all or only lightly with compost or organic herb fertiliser. Loosen the soil from time to time and remove any weeds.

In winter
Sow again the following year.

Oregano

Anzucht

Oregano kann am besten im Haus ab März vorgezogen werden. Da der Samen ein Lichtkeimer ist, sollten Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde streuen und nur leicht andrücken. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei ungefähr 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. So keimen die Samen nach circa drei Wochen. Die vorgezogenen Pflanzen können dann ab Mai ins Freiland umgesetzt werden. Dabei sollte zwischen den Pflanzen ein Abstand von 25 Zentimetern eingehalten werden. Alternativ können Sie Oregano auch ab Mitte Mai direkt ins Beet säen.

Standort

Oregano gedeiht am besten an einem sonnigen Standort. Der Boden sollte dabei eher nährstoffarm, durchlässig und trocken sein. Daher bietet sich Oregano auch gut als Pflanze für Steingärten an.

Pflege

Oregano benötigt keine besondere Pflege durch zusätzliche Versorgung mit Nährstoffen oder ähnlichem. Selbst ein Gießen der Pflanze ist kaum notwendig.

Im Winter

Decken Sie den Oregano im Winter vorsichtshalber mit Reisig ab. Im Frühjahr sollte die Pflanze dann bis zu einer Handbreit über dem Boden zurückgeschnitten werden, da sie zum Verholzen neigt.

Growing

Oregano is best grown indoors from March onwards. As the seed is a light germinator, you should sprinkle the seed on moist coco substrate or organic herb soil and only press down lightly. Cover the propagator with transparent film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Remove the foil for 2 hours every two to three days. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at about 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. The seeds will germinate after about three weeks. The pre-cultivated plants can then be transplanted outdoors from May onwards. Keep a distance of 25 centimetres between the plants. Alternatively, you can sow oregano directly in the bed from mid-May.

Location
Oregano thrives best in a sunny location. The soil should be low in nutrients, well-drained and dry. Oregano is therefore also a good plant for rock gardens.

Care
Oregano does not require any special care in the form of additional nutrients or similar. Even watering the plant is hardly necessary.

In winter
Cover the oregano with brushwood in winter as a precaution. In spring, the plant should be cut back to a hand's breadth above the ground, as it tends to become woody.

Petersilie (glatt)

Parsley (flat leaf)

Anzucht

Petersilie kann ab April direkt ins Freie (am besten ein mit Kompost vorbereitetes Beet) gesät werden. Hierbei kann es hilfreich sein, die Samen vor der Aussaat über Nacht in raumwarmem Wasser einzuweichen. Für die Aussaat legen Sie im Abstand von 25 Zentimetern Saatrillen mit einer Tiefe von ungefähr zwei Zentimetern an, in Sie das Saatgut ausbringen. Bedecken Sie die Saatrillen dann mit Erde, die sie anschließend angießen. Im April ist es empfehlenswert die Saat während der drei- bis vierwöchigen Keimung mit Vlies vor Kälte zu schützen. Außerdem sollte sie feucht gehalten und von Unkraut befreit werden. Sobald die Pflänzchen eine Höhe von mindestens fünf Zentimetern erreicht haben, können sie auf einen Abstand von fünf bis zehn Zentimetern vereinzelt werden. In Töpfen kann Petersilie ab Februar auch im Haus vorgezogen und angebaut werden.

Standort

Petersilie gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Orten. Der Boden sollte dabei humos, nährstoffreich und durchlässig sein.

Pflege

Halten Sie die Erde immer leicht feucht, aber nicht nass. Wässern Sie, sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Lockern Sie den Boden außerdem regelmäßig auf und entfernen etwaiges Unkraut.

Im Winter

Petersilie ist eigentlich zweijährig, sollte nach ihrer Blüte im zweiten Jahr aber nicht mehr beerntet werden. Daher ist eine jährliche Neuaussaat zu empfehlen.

Growing

Parsley can be sown directly outdoors (preferably in a bed prepared with compost) from April. It can be helpful to soak the seeds in room-warm water overnight before sowing. For sowing, create seed furrows with a depth of about two centimetres at a distance of 25 centimetres, in which you sow the seeds. Then cover the seed furrows with soil, which you then water. In April, it is advisable to protect the seeds from the cold with fleece during the three to four weeks of germination. They should also be kept moist and kept free of weeds. As soon as the seedlings have reached a height of at least five centimetres, they can be separated at a distance of five to ten centimetres. Parsley can also be grown in pots indoors from February onwards.

Location
Parsley thrives in sunny to semi-shady places. The soil should be humus-rich, nutritious and well-drained.

Care
Always keep the soil slightly moist, but not wet. Water as soon as the top layer of soil has dried out. Loosen the soil regularly and remove any weeds.

In winter
Parsley is actually biennial, but should not be harvested after flowering in the second year. Therefore, annual reseeding is recommended.

Salbei

Sage

Anzucht

Am besten sollte Salbei ab März im Haus vorgezogen werden. Da es sich bei Salbei um einen Lichtkeimer handelt, streuen Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde und drücken Sie die Samen nur leicht an. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei ungefähr 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Die Saat sollte dann innerhalt von zwei bis drei Wochen keimen. Die so vorgezogenen Pflanzen können ab Mai, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist, ins Freie umziehen. Achten Sie dabei auf einen Abstand von jeweils ungefähr 35 Zentimetern zwischen den einzelnen Pflanzen.

Standort

Pflanzen Sie Salbei an einem vollsonnigen Standort, der idealerweise etwas windgeschützt ist. Der Boden kann hier gerne mager und durchlässig sein.

Pflege

Salbei ist eine recht anspruchslose Pflanze, sodass hier auf eine Düngung verzichtet werden kann. Auch eine üppige Bewässerung ist normalerweise nicht notwendig. Sorgen Sie lediglich dafür, dass der Boden nicht zu sehr austrocknet. Junge Pflanzen werden durch das Abernten von Trieben in Form gehalten. Ältere Pflanzen können im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Im Winter

Salbei ist winterfest, sollte aber bei Frost immer etwas mit Reisig geschützt werden.

Growing

It is best to grow sage indoors from March onwards. Since sage is a light germinator, scatter the seeds on moist coco substrate or organic herbal soil and press the seeds only lightly. Cover the propagator with transparent film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Remove the foil for 2 hours every two to three days. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at about 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. The seeds should germinate within two to three weeks. The plants grown in this way can be moved outdoors from May onwards, when no more night frost is expected. Make sure that there is a distance of about 35 centimetres between the individual plants.

Location
Plant sage in a full sun location, ideally somewhat sheltered from the wind. The soil can be lean and well-drained.

Care
Sage is a fairly undemanding plant, so fertilising is not necessary. Lush watering is not usually necessary either. Just make sure that the soil does not dry out too much. Young plants are kept in shape by cutting back shoots. Older plants can be pruned back in spring.

In winter
Sage is hardy, but should always be protected a little with brushwood in case of frost.

Schnittlauch

Chives

Anzucht

Schnittlauch ist im Gegensatz zu den meisten Kräutern ein Dunkel- und ein Kaltkeimer. Ab Februar können Sie die Samen circa einen bis zwei Zentimeter tief in feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde setzen. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und kühl bei 12 bis 18°. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Die ersten Sämlinge erscheinen nach ungefähr zwei Wochen. Ab April können die Pflanzen dann im Abstand von je 30 Zentimetern in Freie gesetzt werden. Ab diesem Zeitpunkt ist auch eine direkte Aussaat im Freiland möglich. Achten Sie jedoch darauf, dass der Boden frei von Frost ist.

Standort

Schnittlauch mag sonnige bis halbschattige Standorte auf einem nährstoffreichen Boden, der möglichst locker und feucht ist.

Pflege

Halten Sie die Erde immer leicht feucht, aber nicht nass. Wässern Sie, sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Düngen Sie gar nicht oder nur leicht mit Kompost oder BIO-Kräuterdünger. Lockern Sie darüber hinaus die Erde regelmäßig auf und befreien sie von Unkraut.

Im Winter

Kälte bis -25 °C verträgt Schnittlauch problemlos. Sie sollten die Pflanze im Herbst ganz zurückschneiden und mit einer dicken Schicht Mulch oder Reisig bedecken. Weitere Vorsichtsmaßnahmen sind nicht notwendig. Im Frühjahr treibt der Schnittlauch dann erneut aus. Auch im Topf kann Schnittlauch im Freien überwintern. Schneiden Sie ihn vor dem ersten Frost zurück und bedecken Sie das Substrat mit Mulch. In der Wohnung gehaltener Schnittlauch braucht ebenfalls im Winter eine Ruhephase und überwintert am besten in einem hellen, aber kühlen Raum. Gießen Sie weiter mäßig an frostfreien Tagen.

Growing

Unlike most herbs, chives are dark and cold germinators. From February you can plant the seeds about one to two centimetres deep in moist coco substrate or organic herb soil. Cover the growing container with transparent film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Remove the foil for 2 hours every two to three days. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and cool place at 12 to 18°. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. The first seedlings will appear after about two weeks. From April onwards, the plants can then be placed outdoors, each 30 centimetres apart. From this time onwards, direct sowing in the open is also possible. However, make sure that the soil is free of frost.

Location
Chives like sunny to semi-shady locations in a nutrient-rich soil that is as loose and moist as possible.

Care
Always keep the soil slightly moist, but not wet. Water as soon as the top layer of soil has dried out. Do not fertilise at all or only lightly with compost or organic herb fertiliser. In addition, loosen the soil regularly and remove weeds.

In winter
Chives can tolerate cold temperatures down to -25 °C without any problems. You should cut the plant back completely in autumn and cover it with a thick layer of mulch or brushwood. Further precautions are not necessary. In spring, the chives will sprout again. Chives can also overwinter outdoors in a pot. Cut them back before the first frost and cover the substrate with mulch. Chives kept indoors also need a rest period in winter and are best overwintered in a bright but cool room. Continue to water moderately on frost-free days.

Thymian

Thyme

Anzucht

Thymian kann am besten im Haus ab März vorgezogen werden. Da der Samen ein Lichtkeimer ist, sollten Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde streuen und nur leicht andrücken. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei ungefähr 20° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. So keimen die Samen nach gut zwei Wochen. Die vorgezogenen Pflanzen können dann ab Mitte Mai ins Freiland umgesetzt werden. Dabei sollte zwischen den Pflanzen ein Abstand von ungefähr 30 Zentimetern eingehalten werden. Alternativ kann Thymian ab Mitte April auch direkt ins Beet gesät werden.

Standort

Pflanzen Sie Thymian an einem sonnigen Standort. Der Boden sollte dabei eher trocken sowie durchlässig sein und auch nicht allzu reich an Nährstoffen.

Pflege

Aufgrund seiner mediterranen Herkunft kommt Thymian zu einem gewissen Grad mit Trockenheit zurecht. Achten Sie aber trotzdem darauf, dass der Boden nicht komplett austrocknet. Staunässe sollten Sie jedoch auf jeden Fall vermeiden. Eine weitere Nährstoffversorgung durch Düngen ist nicht notwendig.

Im Winter

Zum Winter sollte die Pflanze im Wurzelbereich beispielsweise mit einer Schicht Reisig geschützt werden. Die frischen Triebe sprießen im Folgejahr wieder aus den verholzten Bereichen aus. Wir empfehlen, die Pflanze im Frühjahr kräftig bis in die verholzten Teile zu stutzen. So wird der Austrieb zarter neuer Triebe gefördert.

Growing

Thyme is best grown indoors from March onwards. As the seed is a light germinator, you should sprinkle the seed on moist coco substrate or organic herb soil and only press down lightly. Cover the propagator with cling film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Remove the foil for 2 hours every two to three days. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at about 20° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. This way the seeds will germinate after a good two weeks. The pre-pulled plants can then be transplanted outdoors from mid-May. Keep a distance of about 30 centimetres between the plants. Alternatively, thyme can be sown directly in the bed from mid-April.

Location
Plant thyme in a sunny location. The soil should be dry and well-drained and not too rich in nutrients.

Care
Due to its Mediterranean origin, thyme can cope with drought to a certain extent. However, make sure that the soil does not dry out completely. However, you should avoid waterlogging at all costs. Further nutrient supply through fertilising is not necessary.

In winter
In winter, the roots of the plant should be protected with a layer of brushwood, for example. The fresh shoots will sprout again from the woody areas the following year. We recommend pruning the plant vigorously down to the woody parts in spring. This encourages the sprouting of tender new shoots.

Zitronenmelisse

Lemon balm

Anzucht

Die Anzucht erfolgt am besten an einem sonnigen Platz im Haus ab Ende Februar. Der Samen ist ein Lichtkeimer. Somit sollten Sie das Saatgut auf feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Kräutererde streuen und die Samen nur leicht andrücken. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Erde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. So sollten sich nach drei bis vier Wochen die ersten Keimlinge zeigen. Im Haus vorgezogene Pflanzen können ab Mitte Mai, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist, ins Freiland umgesetzt werden. Dabei sollten Sie zwischen den Pflanzen einen Abstand von ungefähr 30 Zentimetern einhalten. Alternativ können die Samen ab Mitte Mai auch direkt ins Beet gesät werden.

Standort

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort, der im besten Fall etwas geschützt ist. Der Boden sollte dabei nährstoffreich sowie durchlässig sein.

Pflege

Besonders bei jungen Pflanzen sollten Sie darauf achten, den Boden kontinuierlich feucht zu halten. Staunässe ist dabei aber unbedingt zu vermeiden. Ältere Pflanzen kommen auch mit kurzen Trockenperioden zurecht, freuen sich aber ebenso über eine gleichmäßige Wasserversorgung. Mit einer Düngung können Sie sich zurückhalten. In jährlichem Abstand kann etwas Kompost oder BIO-Kräuterdünger beigegeben werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, den Boden locker und unkrautfrei zu halten.

Im Winter

Im späten Herbst zieht die Melisse ihre oberirdischen Pflanzenteile ein und Blätter und Blüten verwelken. Diese können ihr im Winter dann als Schutz dienen, weshalb sie nicht zurückgeschnitten werden müssen. Melisse im Topf hingegen muss im Winter frostgeschützt eingepackt werden und sollte dunkel und kalt überwintern. Wässern Sie auch im Winter mäßig an frostfreien Tagen.

Growing

The seeds are best grown in a sunny place indoors from the end of February. The seed is a light germinator. You should therefore scatter the seeds on moist coco substrate or organic herb soil and only press the seeds lightly. Cover the growing container with transparent film and make holes in it. This protects the soil from drying out. Every two to three days you should remove the foil for 2 hours. This prevents mould from forming on the soil. Place the propagator in a bright and warm place at 20 to 25° Celsius. Keep the soil surface moist (e.g. with a water sprayer), but not wet. The first seedlings should appear after three to four weeks. Plants grown indoors can be transplanted outdoors from mid-May, when no more night frost is expected. You should keep a distance of about 30 centimetres between the plants. Alternatively, the seeds can be sown directly in the bed from mid-May.

Location
The plant prefers a sunny location, ideally somewhat sheltered. The soil should be nutritious and well-drained.

Care
Especially with young plants, you should make sure that the soil is kept moist. However, waterlogging should be avoided at all costs. Older plants can cope with short dry periods, but they also appreciate a constant supply of water. You can hold back on fertilising. A little compost or organic herb fertiliser can be added at annual intervals. It is also advisable to keep the soil loose and weed-free.

In winter
In late autumn, lemon balm retracts its above-ground plant parts and leaves and flowers wither. These can then serve as protection in winter, which is why they do not need to be cut back. Lemon balm in pots, on the other hand, must be protected from frost in winter and should be kept in a dark, cold place. Also water moderately in winter on frost-free days.